Sommerurlaub mit dem Fahrrad – Macht mega Bock!

Vielerorts werden aktuell ja wahrscheinlich die Urlaubspläne für den Sommer 2020 etwas umgeschrieben werden. Fern- und/oder Flugreisen? Wohl komplett raus. Reisen in andere Länder? Sehr unklar bis unwahrscheinlich. Für viele Menschen, die in der Reisebranche arbeiten, ist das richtig beschissen.

Fällt aus wegen is’ nicht. Wobei das hier die Nordsee ist. Nordseeküstenradweg, auch mega!

Die Fahrradbranche boomt

Das soll und kann jetzt hier nicht Thema sein. Zumindest eine Branche scheint aber gerade auch etwas von der Situation zu profitieren, nämlich die Fahrradbranche. Da geht gerade scheinbar ziemlich die Luzi ab, liest man so an vielen Stellen.

Ab auf’s Rad und die Region erkunden

Es scheint sich also rumzusprechen, dass man alternativ zum Yoga-Retreat auf Bali, der Shopping-Tour nach New York oder der Woche Koma-Saufen auf Mallorca auch mal eine Tour mit dem Rad machen kann. Unserer Meinung nach ist das ja eh die beste aller möglichen Arten, um auch mal kurz für ein paar Tage Urlaub vom Alltag zu machen und sowohl für die eigene als auch die planetarische Gesundheit viel besser.

Fahrradtour in Köln

3 Top-Radtouren-Tipps für NRW

Unsere Planungen laufen auch schon auf Hochtouren und wir sind selber sehr gespannt wo es uns so hinziehen wird. Wir haben daher gedacht, dass wir euch hier mal unsere 3 Top-Radtouren-Tipps für NRW zusammenstellen. Dis is’ halt wo wir wech sind. Alles drei sind Touren, die wir in den letzten Jahren selber schon gefahren sind.

Oldie but Goldie – Unsere erste gemeinsame Tour 2017. Ohne Graue Haare und noch voll im Saft.

Tipp Nr. 1 “Der Klassiker”: Der Ruhrtalradweg (240 km)

Profitipp: Am Besten auf Flussradwegen immer mit der Fließrichtung fahren, außer ihr braucht es härter und fahrt von Duisburg nach WinterBERG. So oder so ist der Ruhrtalradweg mit seinen 240 km jetzt schon ein echter Touren-Klassiker (offiziell eröffnet 2006) und fällt unter „Touren die du gemacht haben musst“. Unsere Meinung.

Die Ruhr fließt vom Sauerland in Richtung Rhein vorbei an tollen Städten und malerischen Landschaften. Ach, wir geraten schon wieder in Schwärmereien. Unsere allererste Tour eben.

Ruhrtalradweg Brücke

Tipp Nr. 2 “Die Neue”: Die rheinische Apfelroute (124 km)

Erst seit letztem Jahr gibt es diese Radtour im Bonner Umland, unweit von Köln, offiziell. Wer es etwas sportlicher mag und auch vor Steigungen nicht zurück schreckt, ist hier bestens aufgehoben. Tolle Landschaft. Tolle Route. Teilstücke sind aber auch Familiengeeignet. Vorbei an Bioläden und Biohöfen. Genussvoll Radeln und dabei noch etwas über regionale Landwirtschaft lernen. Wir hatten dort auf unserer Wochenendtour im Mai 2019 eine sehr gute Zeit.

Tipp Nr. 3 “Die Urbane”: Route der Industriekultur (Streckennetz insgesamt ca. 700 km)

Wer es urbaner will findet hier die perfekte Mischung aus Industrie und Kultur. Der Pott ist grün geworden, versteckt aber auch nicht seine Vergangenheit. Gut so! Den Stolz der Bergleute werdet ihr spätestens nach der Tour verstehen. Zechen, Halden, Siedlungen und zwischendurch ein Stop an Holgers Erzbahnbude. Träumchen. Wir haben uns auf jeden Fall in die Region verliebt und sind schon häufiger mit dem Rad im Pott unterwegs gewesen. Sicherlich auch nicht zum letzten Mal.

Zeche Zollverein
Zollverein – Der Klassiker

Ab auf’s Rad und rein in den Sommerurlaub 2020

Der Sommerurlaub wird 2020 anders, aber eben auch spannend. Über Fernziele und Cocktails am Strand kann jede*r etwas erzählen, aber über die eigene Region? Eben. NRW ist zwar nicht die Karibik, aber zu Entdecken gibt es genug. Der Ruhrpott ist grün? Die Ruhr entspringt in Winterberg? Bestes Kneipenwissen gibt es zu erfahrend. Also rauf auf den Esel und rein ins Abenteuer NRW.

Fahrradrabauken